Vorsorge

Berufliche Vorsorge

Mit unseren beiden Partnern, Noventus und Revor, stellen wir Ihnen ein umfassendes Dienstleistungsangebot für die 2. Säule (Berufliche Vorsorge) zur Verfügung.

Mehr

Berufliche Vorsorge – für Ihre Zukunft

Die Personalvorsorge muss von Gesetzes wegen über einen von der Unternehmung getrennten Rechtsträger, in der Regel eine Stiftung, abgewickelt werden. Sinn ist, Personalvorsorgevermögen und Firmenvermögen strikt zu trennen. Gerät das Unternehmen in eine Krise oder gar in Konkurs, bleibt das Personalvorsorgevermögen unbehelligt.

Grössere Unternehmen ab einigen Hundert Mitarbeitern – die Grenze ist fliessend – können firmeneigene Stiftungen errichten (Personalvorsorgestiftung der XY AG). Für kleine und mittlere Unternehmen (KMU) lohnt sich der damit verbundene Aufwand meist nicht. Aber auch grössere Unternehmen wollen durch den Anschluss an eine sogenannte Sammelstiftung die mit einer firmeneigenen Stiftung verbundenen Umtriebe vermeiden. Sie haben die Möglichkeit, sich einer Sammelstiftung anzuschliessen und innerhalb dieser eigene Vorsorgewerke mit getrennter Rechnung zu bilden. Die Sammelstiftung ist also ein Sammelbecken für Vorsorgewerke vieler unterschiedlicher Unternehmen. Das einzelne Vorsorgewerk umfasst die Arbeitnehmer eines bestimmten Unternehmens als Versicherte, beschreibt ihre Vorsorgeleistungen bei Tod, Invalidität und im Alter sowie die Anlage der Sparbeiträge. Die berufliche Vorsorge im Sinne des BVG (2. Säule) soll zusammen mit den Leistungen der 1. Säule (AHV/IV) Ihren Mitarbeitenden den gewohnten Lebensstandard im Alter und bei Invalidität ermöglichen oder im Todesfall für Begünstigte sorgen.

Im Bereich der beruflichen Vorsorge arbeitet die Regiobank Solothurn AG mit zwei Partnern zusammen, mit den Sammelstiftungen NoventusCollect und NoventusCollect plus als auch mit der Sammelstiftung Revor.

Sowohl Noventus als auch Revor bieten standardisierte als auch individuelle Vorsorgepläne für die Basisvorsorge an als auch Kader- und Wertschriftenlösungen.

Ihre Vorteile

  • Mitgliedschaft ab 1 (je nach Rechtsform 2) versicherten Personen möglich
  • Transparenz über die einbezahlten Beiträge und die versicherten Leistungen
  • Langjährige Erfahrung beider Partner
  • Wahl zwischen verschiedenen Vorsorge- und Anlageplänen möglich
  • Zusätzlich möglich: Kaderpläne
  • Optimales Preis-Leistungs-Verhältnis

Gebühren/Tarife

Die detaillierten Gebühren betreffend der beruflichen Vorsorge finden Sie auf den Seiten unserer Partner (www.noventus.ch oder bei www.revor.ch) oder mittels verbindlichen Offerten für Ihre Unternehmung.

 

 

Komplette Infos als PDF Weniger

Freizügigkeitskonto

Mit dem Freizügigkeitskonto ist Ihr Vorsorgekapital sicher aufgehoben, wenn Sie Ihre Erwerbstätigkeit unterbrechen oder aufgeben.

Mehr

Freizügigkeitskonto – für Ihre Zukunft

Das Freizügigkeitskonto dient dem Erhalt des Vorsorgeschutzes, wenn das Kapital aus der 2. Säule nicht in eine Pensionskasse eingebracht werden kann. Es besteht die Möglichkeit, das Kapital als reine Kontolösung zu führen oder es kann in eine Anlagegruppe investiert werden.

In folgenden Situationen benötigen Sie ein Freizügigkeitskonto:

  • Sie wechseln die Arbeitsstelle und benötigen in der neuen Pensionskasse weniger Freizügigkeitskapital als in der vorhergehenden Pensionskasse
  • Sie arbeiten vorübergehend nicht (aufgrund von Arbeitslosigkeit, Weiterbildung, Familiengründung, Auszeit)
  • Sie machen sich selbständig und verzichten auf eine Barauszahlung Ihres Vorsorgekapitals
  • Sie unterbrechen Ihre Erwerbstätigkeit zwecks Weiterbildung oder einer vorübergehenden Tätigkeit im Ausland
  • Sie gründen eine Familie und geben Ihre Erwerbstätigkeit auf, schliessen aber einen späteren Wiedereintritt ins Berufsleben nicht aus

Ihre Vorteile

  • Vorzugsverzinsung
  • Das Freizügigkeitskapital unterliegt während der Laufzeit weder der Einkommens- noch der Vermögenssteuer
  • Bei der Auszahlung des Kapitals erfolgt eine Einkommensbesteuerung zu einem reduzierten Steuersatz (separat vom übrigen Einkommen)
  • Möglichkeit der vorzeitigen Auflösung des Kontos gemäss den gesetzlichen Bestimmungen

Verzinsung

Zinssatz  0.100%

Gebühren/Tarife

Das Freizügigkeitskonto wird spesenfrei geführt

 

 

Komplette Infos als PDF
Infoblatt Anlagemöglichkeiten Weniger

Private Vorsorge 3a

Vorsorgen und sparen mit der Privaten Vorsorge 3a lohnt sich für Sie doppelt. Sie erhalten einen Vorzugszins und zudem profitieren Sie von Steuervorteilen.

Mehr

Private Vorsorge 3a – Vorsorge mit Steuervorteilen

Das Vorsorgekonto 3a steht allen in der Schweiz AHV-pflichtigen Erwerbstätigen zur Verfügung. Es ist die ideale Ergänzung zur staatlichen (1. Säule) und beruflichen Vorsorge (2. Säule). Die Private Vorsorge 3a soll die Fortführung des gewohnten Lebensstandards nach der Pensionierung sichern. Die Einzahlung ist freiwillig, dies sichert Ihre Flexibilität.

Einzahlungen pro Jahr:

Mit Anschluss an eine Pensionskasse: max. CHF 6'768.00

Ohne Anschluss an eine Pensionskasse: 20% des AHV-pflichtigen Nettoeinkommens, max. CHF 33'840.00

Ihre Vorteile

  • Vorzugsverzinsung
  • Einzahlungen können flexibel getätigt werden
  • Die Beiträge sind vom steuerbaren Einkommen abzugsberechtigt
  • Der Zinsertrag unterliegt weder der Einkommens- noch der Verrechnungssteuer
  • Das Kapital der Säule 3a muss nicht als Vermögen deklariert werden
  • Bei Auszahlung erfolgt eine Einkommensbesteuerung zu vorteilhaften Bedingungen (separat vom übrigen Einkommen zu einem reduzierten Satz). Die Steuersätze sind kantonal unterschiedlich
  • Es besteht kein Einzahlungszwang, zudem kann jederzeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen über das Kapital verfügt werden

Verzinsung

Vorzugszinssatz  0.250%

Gebühren/Tarife

Das Vorsorgekonto 3a wird spesenfrei geführt

 

 

Komplette Infos als PDF
Infoblatt Anlagemöglichkeiten Weniger